SV THIER e.V.
SV THIER e.V.

Spielberichte Fußball - Saison 2011/2012

Spielberichte D-Jugend

 

Spielbericht / Turnier beim Sommerfest am 19. Juni 2011

gegen Frielingsdorf, Klaswipper und Wipperfeld

 

Schon im Vorfeld immer wieder die Frage der Spieler: „Gegen wen spielen wir, wie stark sind die Gegner, wie sehen unsere Chancen aus?“ Oder kurz gesagt, viel Aufregung und Vorfreude auf das Turnier und die Aussicht, vor vielen interessierten Zuschauern spielen zu können.

Die Frage, gegen wen wir gespielt haben, ist schnell beantwortet. Gegner waren: Frielingsdorf, Klaswipper und Wipperfeld mit 2 Mannschaften. Wir als Trainer hatten uns vorgenommen, keinerlei Druck oder große Erwartungshaltung aufzubauen und einfach die Gelegenheit zu nutzen, in dem schönen Rahmen, den das Sommerfest bietet, einen Höhepunkt zum Saisonende erleben zu können. Dementsprechend konnten wir auch die Mannschaft einstellen. Die Jungs wollten einfach Freude am Spiel haben und das Turnier genießen. Es wäre zu umfangreich, hier auf die einzelnen Partien einzugehen. Deswegen im folgenden eine Zusammenfassung. Für alle Spiele kann man sagen, dass die gesamte Mannschaft eine hervorragende Leistung gebracht hat. Egal, ob Torwart, Abwehr, Mittelfeld, Sturm, egal, ob von Anfang an gespielt oder eingewechselt, einfach allen Spielern merkte man große Freude und Einsatzwillen an. Dementsprechend wach und aufmerksam konnten die Partien gestaltet werden. Weder eine frühe Führung oder ein früher Rückstand brachten die Mannschaft aus dem Konzept. Für jede Situation wurde die richtige Antwort gefunden. Dieser vorbildliche Einsatz aller Spieler wurde mit zwei Unentschieden und zwei Siegen belohnt. Damit waren wir am Ende des Turniers punktgleich mit dem SV Frielingsdorf. Einzig und allein die Tatsache, dass Frielingsdorf im letzten Spiel gegen eine stark nachlassende Mannschaft Wipperfeld 2 einige Tore mehr erzielte, verhinderte unseren Turniersieg. Aber als guter Gastgeber sollte man ja auch einer Gastmannschaft den Vortritt lassen. Trotzdem waren alle Spieler nach einer kurzen Enttäuschung genau wie die Trainer hoch zufrieden mit dem Verlauf des Turniers, und ich denke auch die Zuschauer haben streckenweise wirklich guten Jugendfußball gesehen. Die Leistungen der Mannschaft bestätigen die gute Entwicklung während der Saison, und wir alle hoffen, dies auch am 16.07.11 bei den Stadtmeisterschaften  noch einmal abrufen zu können. Auch hier würden wir uns sehr freuen, wenn uns möglichst viele in Kreuzberg durch Zuschauen und Anfeuern unterstützen würden.

Spielbericht vom 26. Mai 2011

SG Klaswipper/Rönsahl : SV Thier

2 : 4

 

Zum letzten Saisonspiel ging es nach Rönsahl auf den nagelneuen Kunstrasenplatz der SG Klaswipper/Rönsahl. Im Hinspiel hatten wir uns nicht gerade mit Ruhm bekleckert und ein mühsames Unentschieden herausgeholt. Für das Rückspiel hatten wir uns aber vorgenommen, noch mal unsere Tugenden Kampfgeist, Ausdauer und Einsatz in die Wagschale zu werfen. So gingen wir mit hoher Motivation ins Spiel. Die erste ¼ Stunde konnten wir genauso umsetzen, wie wir es uns vorgenommen hatten. Aus einer gesicherten Abwehr heraus schafften wir mit zwei sehr schönen Kontern die Treffer zum 1:0 und 2:0. Danach fielen wir aber in uns sehr bekannte, eher negative Muster zurück. Konkret hieß dies, dass wir einfach nicht schnell genug am Ball waren, nicht konsequent die gegnerischen Spieler abdeckten und sie so ein ums andere Mal zum Schuss kommen ließen. Eine gute Torwartleistung und viel Glück verhinderten jedoch einen Treffer für Rönsahl und mit einem weiteren schnellen Konter schafften wir fast mit dem Pausenpfiff sogar das 3:0. Nach der Pausenbesprechung ging es in die 2. Halbzeit. Auch hier gerieten wir erst kurz unter Druck, konnten aber insgesamt die Situationen besser meistern und ließen somit auch weniger Torchancen für den Gegner zu. Trotzdem führte ein unglücklich abgefälschter Schuss zum 1:3 Anschlusstreffer für Rönsahl. Zum Glück erzielten wir fast im direkten Gegenzug das 4:1. In der Folgezeit tat sich nicht mehr besonders viel, da auch bei Rönsahl die Kräfte schwanden und die Angriffe recht leicht zu verteidigen waren. Den einzigen weiteren Treffer erzielten wir dann noch mit einem wunderschönen Eigentor zum 2:4. Zusammenfassend war es ein leicht chaotisches  Spiel, in dem wir alle 6 Treffer erzielt haben und das Endergebnis trotzdem nur 4:2 für uns lautete. Mit diesem Ergebnis konnten wir unseren guten 6. Tabellenplatz noch einmal untermauern und können rückblickend mit der abgelaufenen Saison durchaus zufrieden sein. Bis zur Sommerpause freuen wir uns jetzt noch auf das D-Jugend-Turnier beim Sommerfest in Thier sowie die D-Jugend-Stadtmeisterschaften in Kreuzberg. Über Unterstützung bei beiden Ereignissen würden wir uns sehr freuen.

Spielbericht vom 7. Mai 2011

SV Thier : TuS Moitzfeld

 

Im letzten Heimspiel der Meisterschaftsrunde 2010/2011 trafen wir nochmals auf den TuS Moitzfeld. Dies war damit die 3. Begegnung in dieser Saison, da wir auch schon im Pokal in der 1. Runde gegen Moitzfeld gespielt haben. Sowohl dieses Pokalspiel 4:11 als auch das Hinspiel in der Meisterschaft 0:6 gehört nicht zu den Dingen, an die wir uns gerne erinnern. Am heutigen Spiel hatten wir zudem mit einigen Problemen zu kämpfen. Von 12 Spielern konnten wir leider nur 8 aufbieten, wobei uns allerdings eine komplette Abwehrreihe sowie ein Teil des Mittelfeldes fehlten. Mit nur einem Auswechselspieler wussten wir schon im Vorfeld, dass es bei dem heutigen, sehr warmen Wetter eine anstrengende Sache werden würde. Mit dem nötigen Respekt, aber ohne Angst vor dem Gegner gingen wir mit vollem Einsatz ins Spiel. Die ersten 10 Minuten konnten wir ausgeglichen bis sogar leicht überlegen gestalten und in der Folge auch diese leichte Überlegenheit in Tore umwandeln. Somit führten wir nach 15 Minuten zwar überraschend, aber durchaus nicht unverdient, mit 2:0. Schwindende Kräfte und auftretende Konzentrationsmängel führten jedoch zum Ende der 1. Halbzeit leider zum 1:2 und 2:2. Zur Pause waren wir aber trotzdem noch guter Hoffnung, das Spiel weiterhin ausgeglichen gestalten zu können. Dies bestätigte sich auch im Verlauf der 2. Halbzeit, in der beide Mannschaften noch zu einigen Torchancen kamen. Leider verhinderten bei unseren Chancen das Aluminium sowie leichte Ungenauigkeiten im Abschluss einen weiteren Torerfolg und wie schon im Bericht der letzten Woche erwähnt, wer vorne die Tore nicht schießt, läuft Gefahr, hinten Gegentore zu kassieren. So traf es diesmal wieder uns und der TuS Moitzfeld konnte von seinen Chancen noch zwei zum 4:2 Endstand nutzen. Alles in allem sind wir aber mit dem Einsatz und dem Durchhaltevermögen unserer Mannschaft sehr zufrieden und sehen dem letzten Meisterschaftsspiel der Saison auswärts in Klaswipper entspannt entgegen, zumal jetzt schon feststeht, dass wir den guten 6. Platz in der Tabelle auch nach Abschluss der Meisterschaftsrunde einnehmen werden.

 

__________________________________________________________________

 

Spielbericht vom 30. April 2011

SV Altenberg : SV Thier (2:2)

 

Dieses Mal führte uns unser Weg nach Altenberg zum Nachholspiel gegen den SV. Mit dem Hinspiel verbanden wir noch sehr gute Erinnerungen. Es war 2010 das erste Spiel der Saison und endete nach einer hervorragenden Leistung unserer Mannschaft in kämpferischer wie auch spielerischer Hinsicht verdient mit 2:1 für uns. Nach den doch eher durchwachsenen Leistungen in den bisherigen Spielen der Rückrunde waren unsere Erwartungen jedoch nicht allzu hoch, zumal Altenberg doch zu den stärkeren Mannschaften unserer Gruppe zählt. Zumindest personell konnten wir mit den maximal erlaubten 11 Mann antreten und hatten somit in dieser Hinsicht keine Sorgen. Nun zum Spiel an sich. Die ersten 10 Minuten gehörten klar unserer Mannschaft, und wir waren in allen Bereichen drückend überlegen. Wir waren einfach immer einen Tick schneller am Ball und ließen Altenberg gar nicht in die Nähe unseres Tores kommen. Schon mit dem 2. Angriff erzielten wir die bis zu diesem Zeitpunkt zwar überraschende, aber durchaus verdiente Führung. Ab diesem Moment jedoch baute unsere Mannschaft auf unerklärliche Weise ab. Wir konnten keinen Zweikampf mehr gewinnen, waren immer mindestens einen Schritt zu spät, verloren völlig die Spielübersicht und konnten von Glück sagen, dass wir überraschenderweise noch mit dieser 1:0 in die Pause gehen konnten. Nach der Pause änderte sich leider nichts am Spielverlauf und Altenberg war mit einfachsten Mitteln in der Lage, das Spiel völlig zu kontrollieren. In der logischen Folge fielen dann Mitte der 2. Halbzeit das völlig verdiente 1:1 und das 2:1 für Altenberg, die in dieser Phase die wesentlich bessere und überlegene Mannschaft war. Jedoch sollte sich auch für Altenberg die alte Weisheit bestätigen: Wer vorne die Tore nicht schießt, bekommt irgendwann hinten das Gegentor. So schafften wir es 5 Minuten vor Schluss doch noch glücklich den 2:2 Ausgleich zu erzielen. In den letzten Minuten des Spiels konnten wir dann mit den letzten Kräften dieses Ergebnis halten. Somit hatten wir dieses Mal das Glück, was uns in so vielen Spielen der Saison leider fehlte und konnten einen Punkt mit nach Hause nehmen.

 

__________________________________________________________________

 

Spielbericht vom 9. April 2011

DJK Dürscheid : SV Thier (1:1)

 

Heute ging es zum ersten Auswärtsspiel im Jahr 2011. Die Erinnerungen an das Hinspiel in Thier sind noch recht präsent. Damals war es eine recht zerfahrene Partie mit viel Kampf und Krampf, die aber immerhin mit 4:4 ein halbwegs gutes Ende fand. In der aktuellen Tabelle ist Dürscheid nur einen Platz vor uns platziert. Somit sollten wir eigentlich gut mithalten können. Aber schon zu Beginn der Partie war erkennbar, dass wir es irgendwie nicht schafften, unsere eigentlichen Tugenden gute Kondition und hohe Laufbereitschaft in die Wagschale zu werfen. Dazu kamen katastrophale Unaufmerksamkeiten in allen Mannschaftsteilen. Erstaunerlicherweise fand Dürscheid lange Zeit kein Mittel, aus diesen Schwächen Kapital zu schlagen und das 1:0 zu erzielen, denn glücklicherweise hatte auch unser Gegner eine eklatante Schwäche und zwar die fast nicht vorhandene Nutzung aller Großchancen. Erst kurz vor der Halbzeitpause konnten die Gastgeber Kapital aus einer unübersichtlichen Situation in unserem Strafraum ziehen. Nachdem unser Torwart einen Schuss aus nächster Nähe nur abprallen lassen konnte, war er dann beim Nachschuss machtlos. So ging es hoch verdient für Dürscheid mit 1:0 in die Pause. In der Pause versuchten wir, unsere Mannschaft noch einmal für die letzten 30 Minuten zu motivieren und sie auf ihre Stärken hinzuweisen. Nachdem unser Sturm in der ersten Halbzeit, genau wie das Mittelfeld, quasi nicht stattgefunden hatte und auch die Abwehr alles andere als sicher stand, merkte man schon von Beginn des 2. Durchgangs an eine deutliche Änderung in unserem Spiel. Jetzt standen wir plötzlich wieder näher beim Gegner, gingen konzentrierter in die Zweikämpfe und konnten sogar Druck auf Dürscheid ausüben. Trotzdem gab es noch die eine oder andere heikle Situation zu überstehen. Oftmals schafften wir dies mit Glück, aber meistens doch durch unermüdlichen Einsatz und Laufbereitschaft. Als wir uns schon eigentlich mit der 0:1 Niederlage abgefunden hatten, führte ein schöner Konter doch noch zum aufgrund unserer Kampfbereitschaft verdienten 1:1 Ausgleich. Im Gegensatz zur Vorwoche, wo wir das Unentschieden in der vorletzten Minute noch weggeschmissen haben, waren wir diesmal die glücklichere Mannschaft und konnten uns in der vorletzten Minute diesen einen Punkt noch sichern. Es stellt sich also wieder mal heraus, niemals aufgeben!

 

 

__________________________________________________________________

 

Spielbericht vom 2. April 2011

SC 27 Bergisch Gladbach : SV Thier

 

Zu unserem 3. Heimspiel in Folge kam der Tabellenführer SC 27 Bergisch Gladbach. Im Hinspiel in Bergisch Gladbach waren wir doch auf einigen Positionen durch Verletzungen geschwächt, verloren jedoch trotzdem nur knapp mit 2:3. Auch am heutigen Tag fehlten uns wieder 3 wichtige Spieler. Trotzdem gingen wir mit den positiven Ergebnissen der ersten beiden Heimspiele mit einigen Erwartungen ins Spiel. Auch diesmal sorgten unsere gute Kondition und hohe Laufbereitschaft dafür, dass wir mit dem Gegner recht gut mithalten konnten. Unaufmerksamkeiten bei Standardsituationen sorgten jedoch durch einen Freistoß für das 1:0 für Bergisch Gladbach. Nach einem Foulspiel an unserem Mittelstürmer konnten wir jedoch durch ein wunderschönes Freistoßtor den Ausgleich erzielen. Eine weitere Standardsituation für Bergisch Gladbach sorgte noch vor der Halbzeit wieder für die Führung der Gäste. Nach der Halbzeit konnten wir unser Tempo noch einmal erhöhen und mit viel Kampf ins Spiel finden und dem Gegner Paroli bieten. Ca. 10 Minuten vor Schluss wurden unsere Bemühungen belohnt, und wir erzielten den viel umjubelten 2:2 Ausgleich. Aber anstatt in Ruhe diesen einen Punkt zu sichern, wollte unsere Mannschaft noch mehr und musste durch eine mehr als unglückliche Aktion den völlig unverdienten Treffer zum 2:3 hinnehmen. Eigentlich hätte dieses Spiel keinen Sieger verdient gehabt, aber Tore zählen nun mal, ob sie verdient oder unverdient geschossen werden. Unserer Mannschaft kann kein Vorwurf gemacht werden, wir wissen um unsere Stärken und dass man bei solch einer Leistung auch durchaus mal gegen den Tabellenführer verlieren kann. Jedenfalls können wir voller Selbstvertrauen in die nächsten Partien gehen.

__________________________________________________________________

 

Spielbericht vom 26. März 2011

SV Thier : ASC Loope

 

Der Gegner in unserem 2. Spiel im Jahr 2011 war der ASC Loope. Die Erinnerung an das Hinspiel war noch ziemlich klar in unseren Köpfen. Damals spielten wir auf einem Rasenplatz, der diesen Namen eigentlich nicht verdient hatte. Es war mehr eine schlecht befestigte Sumpflandschaft. Trotzdem führten wir bis 5 Minuten vor Schluss mit 2:1, aber 2 krasse Unachtsamkeiten unsererseits führten in dem damaligen Spiel noch zu einer überraschenden Niederlage mit 3:2.

 

Wir hatten also im heutigen Spiel einiges gut zu machen. Allerdings ist der ASC Loope ein anderes Kaliber als der TUS Lindlar, auf den wir im ersten Spiel trafen, und den wir mit 9:1 klar besiegen konnten. So leicht würde es diesmal nicht werden. Das zeigte sich auch schon in den ersten Minuten des Spiels, in denen wir doch einige Probleme hatten, uns auf den Gegner einzustellen. Aus einer unübersichtlichen Situation in unserem 16-Meter-Raum, in der wir den Ball leider nicht klären konnten, fiel das überraschende 0:1 für Loope. Aber unsere Mannschaft zeigte sich völlig unbeeindruckt und konterstark und schaffte schon Minuten später den 1:1 Ausgleich. Aufgrund einer guten kämpferischen Leistung und hoher Laufbereitschaft bekamen wir Loope recht gut in den Griff. So fielen in der Folge auch die Tore zum 2:1 und 3:1. Mit dieser Führung ging es auch in die Pause.

 

Nach der Pause konnten wir unser gutes Spiel zuerst fortsetzen. Dies dauerte leider nur ein paar Minuten an. Dann hatte man den Eindruck, dass wir dieses 3:1 ohne weitere Anstrengungen nach Hause schaukeln wollten. Konsequenterweise nutzte Loope dies aus und erzielte den 2:3 Anschlusstreffer. Weitere Versuche des Gegners Tore zu erzielen, wurden entweder von unserer aufmerksamen Abwehr oder dem heute gut aufgelegten Torwart vereitelt.  Aber wiederum konnten sich unsere Spieler konzentrieren und ihre derzeit gute Form und Leistung abrufen und dem Gegner mit den Toren 4, 5 und 6 jegliche Aussicht auf einen Sieg nehmen. Dass kurz vor Schluss noch das 3:6 fiel, ist allerhöchstens ein Schönheitsfehler. Eine geschlossene Mannschaftsleistung mit stabiler Abwehr, gutem Torwart, laufbereitem Mittelfeld und abschlussstarkem Sturm wurde somit mit diesem nie gefährdeten 6:3 Erfolg belohnt. So kann es weiter gehen.

__________________________________________________________________

 

Samstag, 12. März 2011

Rückrundenstart D- Jugend 2011

 

Nach den zwar unterhaltsamen, aber wenig erfolgreichen Auftritten im Winter in der Halle waren wir alle froh, dass es wieder nach draußen auf den Platz ging. Jetzt musste sich zeigen, ob unsere gesteigerte Trainingsarbeit mit zwei Terminen in der Woche etwas gebracht hatte. Im ersten Spiel am 12.03.11 empfingen wir den TUS Lindlar.

 

Nach dem verdienten, aber doch etwas wackeligen 5:3 im Hinspiel gingen wir selbstbewusst, aber doch nicht mit allzu hohen Erwartungen an das Ergebnis ins Spiel. Wir waren uns aber eigentlich sicher, dass wir eine gute Chance hatten, das Spiel mit einer konzentrierten Leistung gewinnen zu können. Mit leicht veränderter Aufstellung, im Tor gab es einen Wechsel von Andre Gößinger zurück auf Leon Dames, aber fast in Bestbesetzung gingen wir ins Spiel. Von Anfang an war zu erkennen, dass alle Spieler die Vorgaben der Trainer konsequent umsetzten und auch mit hoher Laufbereitschaft den Gegner fest im Griff hatten. So schafften wir es, TUS Lindlar in deren Hälfte zu halten. Viele, viele Chancen führten im Endeffekt schnell zum 1:0. Schnell fiel im Anschluss auch das 2:0. Durch eine kleine Unachtsamkeit im Mittelfeld sowie einen leichten Torwartfehler konnte Lindlar den 1:2 Anschlusstreffer erzielen. Dies hatte aber keinerlei Aufwirkungen auf unser Spiel, und wir erhielten in der Folge weitere todsichere Torchancen, die wir aber leider vor der Halbzeit nicht mehr nutzen konnten.

 

Nach einer kurzen, ruhigen Pausenansprache war die Mannschaft in der 2. Halbzeit sofort hellwach und erzielte in der 2. Spielminute der 2. Halbzeit schon das 3:1. In regelmäßigen Abständen sollten noch 6 weitere Tore folgen. Hoch konzentriert und ohne Nachlassen bei der Laufbereitschaft und Kondition gestalteten wir die komplette 2. Halbzeit hoch überlegen und kamen so zu einem mehr als verdienten und klaren 9:1 Erfolg. Wenn die Mannschaft diesen Stand halten kann und sich noch in einigen Bereichen verbessert, werden wir sicherlich in dem einen oder anderen Spiel mit den stärkeren Gegnern aus unserer Gruppe mithalten können.

___________________________________________________________________

 

Sonntag, 12. Dezember 2011

Bericht der 1. Runde der Hallenkreismeisterschaften in Reichshof/Eckenhagen

 

In dieser 1. Runde trafen wir auf die Mannschaften aus Lindlar, Ründeroth und Wildbergerhütte. Im Gegensatz zur Meisterschaftsrunde handelte es sich hierbei aber um die jeweils 1. Mannschaft der jeweiligen Vereine. Im 1. Spiel gegen Wildbergerhütte wäre bei einer besseren Chancenauswertung durchaus ein Sieg machbar gewesen. So aber endete das Spiel 0:0. In der 2. Partie trafen wir auf Lindlar. Hier ging Lindlar recht schnell mit 3:0 in  Führung. Erst ab dann wachten wir auf und konnten dagegen halten und kamen so noch zu den Anschlusstreffern zum 1:3 und 2:3. Zum Ausgleich oder Sieg reichte es aber leider nicht mehr. Die letzte Partie gegen Ründeroth war aufgrund der anderen Ergebnisse in unserer Gruppe dann schon nicht mehr von Bedeutung für das Weiterkommen. Trotzdem gaben wir natürlich unser Bestes und versuchten alles, um vielleicht noch 3 Punkte zu erringen. Leider tat uns Ründeroth nicht den Gefallen, gerade gegen uns eine schwächere Leistung zu zeigen und schlug uns verdient mit 3:0. Somit standen wir nach Ende dieser 1. Runde der Hallenkreismeisterschaften mit 1 Punkt aus 3 Spielen dar und konnten uns leider nicht für die 2. Runde qualifizieren.

 

__________________________________________________________________

 

Woche 23. – 27. November 2010

Zusammenfassung der Spieltage 8, 9 und 10

 

In der Woche vom 23. – 27.11.10 hatten wir mit den Spielen gegen die SG Klaswipper/Rönsahl, dem Nachholspiel gegen die DJK Dürscheid und dem 1. Spiel der Rückrunde gegen die SV Union Rösrath eine große Herausforderung zu bewältigen. Zwar fanden glücklicherweise alle drei Partien auf dem heimischen Platz statt, trotzdem war schon zu erahnen, dass wir sowohl an unsere konditionellen als auch an unsere spielerischen Grenzen kommen würden. Ich möchte nicht im Einzelnen auf die Spiele eingehen, da sich die Partien nicht wesentlich voneinander unterschieden. Leider konnten wir in keiner der drei Begegnungen auch nur annähernd die Leistung vom Saisonbeginn abrufen. Somit quälten wir uns in der Partie gegen Klaswipper/Rönsahl zu einem 2:2, verschenkten gegen die DJK Dürscheid mit 4:4 einen möglichen Sieg und mussten uns im Spiel gegen die SV Union Rösrath einem wirklich nicht starken Gegner 2:4 geschlagen geben.

 

Alles in allem kann man sagen, dass wir uns momentan nicht in der besten Fassung präsentieren und froh sind, dass jetzt die Winterpause begonnen hat. Somit haben wir erst mal ein wenig Ruhe und Zeit, uns zu erholen und auf die Saison 2011 vorzubereiten. Über die Winterzeit stehen nur die 1. Runde der Hallenkreismeisterschaft sowie das eine oder andere Hallenturnier an.

 

_________________________________________________________________

 

16. November 2010

Bericht vom 7. Spieltag

 

Unser 3. Auswärtsspiel in Folge führte uns nach Moitzfeld. Die Mannschaft des TUS Moitzfeld war uns noch in nicht sehr guter Erinnerung von der Pokalpleite zu Hause, wo wir leider mit 4:11 unterlegen waren. Für dieses Spiel hatten wir uns ein wenig Wiedergutmachung vorgenommen. Genau wie beim Aufeinandertreffen im Pokal fand das Spiel auch diesmal Dienstagabend, um 18.00 Uhr, statt. Aufgrund des Fehlens einiger Spieler waren wir wieder einmal gezwungen, die Mannschaft etwas umzustellen. Doch nun zum Spiel. In der 1. Halbzeit schafften wir es leider ebenso wenig wie im damaligen Pokalspiel, uns auf den Gegner einzustellen und dagegen zu halten. Viele, viele Ballverluste im Mittelfeld und der Abwehr führten relativ schnell zu einfachen Gegentoren, so dass wir zur Halbzeit mit 0:4 hinten lagen. In der Pause konnten wir unsere Spieler noch einmal motivieren und sie auf ihre Stärken hinweisen. Dass unsere Worte verstanden wurden, zeigte sich sofort zu Beginn der 2. Halbzeit. 20 Minuten lang konnten wir das Spiel mehr als ausgeglichen gestalten und gut mithalten. Erst gegen Ende der Partie ließen dann sowohl Kraft als auch Konzentration wieder nach und wir mussten zwei weitere Gegentore hinnehmen. Insgesamt spiegelt das Endergebnis von 6:0 nicht ganz die gute Ansätze unserer Mannschaft wider. Da die nächsten 3 Partien auf unserem vertrauten Platz zu Hause stattfinden und wir auch hoffen, die kranken Spieler wieder dabei haben zu können, schauen wir recht optimistisch auf diese Spiele. Insgesamt sind sowohl im konditionellen als auch spielerischen Bereich doch immer wieder gute Ansätze zu erkennen, und wir werden im Training daran arbeiten, diese zu stabilisieren.

 

__________________________________________________________________

 

6. November 2010

Bericht vom 6. Spieltag

 

Und wieder ein Auswärtsspiel. Diesmal bei der SC 27 Bergisch Gladbach. Für dieses Spiel hatten wir uns fest vorgenommen, konzentrierter ans Werk zu gehen. In den ersten Minuten gestaltete sich das Spiel recht ausgeglichen, und wir konnten gut gegenhalten. Ein schneller Konter des Gastgebers brachte uns jedoch auch hier wieder relativ früh in Rückstand. Wir konnten uns aber fangen und schafften es in der Folge durch eine konzentrierte Mannschaftsleistung und gut vorgetragene Konter, den Ausgleich zu erzielen. Dann brachen die bekannten letzten 15 Minuten an und bescherten uns in schneller Folge das 1:2 und das 1:3. Obwohl wir es noch einmal schafften, uns zu konzentrieren und den Gegner in die eigene Hälfte zu drängen, kamen wir nur noch zum 2:3 Anschlusstreffer. Aufgrund der höheren Anzahl an klaren Torchancen geht der Sieg für die SC 27 Bergisch Gladbach aber durchaus in Ordnung. Aus diesem wie auch aus dem vorhergehenden Spiel lässt sich aber ein klarer Aufwärtstrend erkennen, und wir sind guter Dinge, auch einmal 60 Minuten lang unsere gute Leistung abrufen zu können. So schauen wir zuversichtlich auf das nächste Heimspiel am 13.11.10.

 

__________________________________________________________________

 

30. Oktober 2010

Bericht vom 5. Spieltag

 

Auswärtsspiel auf dem Naturrasenplatz in Loope. Nach der herben Pokalpleite gegen Moitzfeld hatten wir uns für dieses Spiel viel vorgenommen. Doch schon nach 2 Minuten konnten wir alle guten Vorsätze vergessen, denn wir lagen schon 1:0 zurück. Dann aber wachten unsere Spieler auf und konnten nicht nur dem Gegner Paroli bieten, sondern in der Folge sogar das Spiel bestimmen. Mehrere klare Chancen durch Konter wurden jedoch leider nicht genutzt. So dauerte es einige Zeit, bis wir zum verdienten 1:1 Ausgleich kamen. Nach der Pause konnten wir unser druckvolles Spiel weiter fortsetzen, gingen durch einen super vorgetragenen Konter verdient 2:1 in Führung. Doch wie so häufig im letzten ¼ des Spiels ließen Kraft und Konzentration merklich nach. So kamen wir immer häufiger in brenzlige Situationen, von denen eine dann zum Ausgleich führte. Zu allem Überfluss mussten wir dann in der letzten Minute sogar noch den Treffer zum 2:3 hinnehmen und gingen somit als Verlierer vom Platz. An diesen Schwächen in den letzten 15 Minuten müssen wir verstärkt arbeiten.

 

__________________________________________________________________

 

5. Oktober 2010

Bericht der 1. Pokalrunde

 

In dieser 1. Pokalrunde trafen wir in einem Heimspiel auf den TUS Moitzfeld. Anscheinend steckte uns das Meisterschaftsspiel vom Samstag zuvor noch in den Knochen. Wir schafften es nicht annähernd, unsere eigentlichen Möglichkeiten abzurufen. Moitzfeld war in allen Belangen überlegen. Dazu kamen noch einige unglückliche Situationen, in denen abgewehrte oder gehaltene Bälle direkt dem Gegner vor die Füße sprangen. Dieser hatte zudem noch das Glück auf seiner Seite nach dem Prinzip „jeder Schuss ein Treffer“. Dies führte zu 11 Gegentreffern. Davon wären normalerweise 5 – 8 sicherlich vermeitbar gewesen. Was unsere Mannschaft eigentlich leisten kann, zeigte sie bei unseren 4 eigenen Treffern. Aber im Endergebnis von 11:4 für Moitzfeld lässt sich nichts schön reden und an diesem  Tag hat auch die bessere Mannschaft verdient gewonnen. Somit war die erste auch die zugleich letzte Pokalrunde für uns in dieser Saison. Auf den TUS Moitzfeld werden wir allerdings in dieser Saison noch zweimal in der Meisterschaftsrunde treffen. In diesen Partien haben wir uns vorgenommen, einiges anders und besser zu machen.

 

__________________________________________________________________

 

2. Oktober 2010

Bericht des 4. Spieltages

 

Am 4. Spieltag trafen wir zu Hause auf den SV Eulenthal. Mit dem Erfolgserlebnis des 3. Spieltages, nämlich Tabellenführer, gingen wir elanvoll in die Partie. Konditionell und technisch verbessert konnten wir die 1. Halbzeit ansprechend und recht überlegen gestalten. Leider konnten wir nicht alle der vielen Chancen, die wir uns erspielten, nutzen. Somit gingen wir nur mit einem 2:0 in die Halbzeit. Nach der Pause fanden wir leider nicht mehr wirklich ins Spiel zurück, und die ausgelassenen Chancen der 1. Hälfte sollten sich rechen. Jetzt war nämlich plötzlich Eulenthal die bessere Mannschaft und kam durch 2 Treffer zum Ausgleich. 4 Minuten vor Schluss wäre uns beinahe noch das 3:2 gelungen. Leider endete der Versuch an der gegnerischen Torlatte und nicht im Tor. Fast im Gegenzug kam Eulenthal noch zu einer todsicheren Chance zum 3:2. Unser Torwart behielt jedoch die Nerven und konnte die Möglichkeit zu Nichte machen. So endete das Spiel leistungsgerecht mit einem 2:2.

 

 

__________________________________________________________________

 

25. September 2010

Bericht vom dritten Spieltag

 

Unser zweites Auswärtsspiel führte uns nach Lindlar auf den Kunstrasenplatz im Parkstadion. Obwohl wir mit Finn Hoffstadt und Kai Grundmann auf die halbe Abwehr verzichten mussten und zu Umstellungen gezwungen waren, gingen wir doch recht zuversichtlich ins Spiel. Die Konditionsarbeit im Training machte sich bezahlt und wirkte sich positiv auf unser Spiel aus. So konnten wir von Beginn an Druck machen und Lindlar in die eigene Hälfte zurückdrängen. Wir erspielten uns Chance auf Chance und zogen auf 4:0 davon. Eine vermeidbare Unaufmerksamkeit verursachte dann kurz vor der Halbzeit noch das 4:1. Allerdings hätten wir auf Grund der Chancen noch mindestens 4 Tore mehr erzielen müssen. Trotzdem hätte niemand damit gerechnet, dass es in der zweiten Hälfte noch einmal knapp werden würde. Doch wir mussten dem hohen Tempo der ersten Hälfte Tribut zollen und sahen uns plötzlich in der Rolle der unter Druck stehenden Mannschaft. Aber mit großem Willen, Kampf und Einsatz kamen wir letztendlich zu einem verdienten 5:3 Sieg. Damit sind wir auch im dritten Spiel noch ohne Niederlage und zum ersten Mal Tabellenführer.

 

__________________________________________________________________

 

18. September 2010

Saisonstart

 

Im Vergleich zur Vorsaison (2. Jahr E-Jugend) haben wir folgende Neuzugänge:

Auf der Trainerseite wird unser Team durch Yannick Sprenger verstärkt. Bei den Spielern kehrt Marco von Puttkamer in die Mannschaft zurück und Marc Kühlheim bestreitet seine 1. Saison.

 

Ansonsten besteht das Team wie im Vorjahr aus:

Matthias Baldsiefen, Frederic Dahl, Leon Dames, Micha Förster, Kai Grundmann, Andre Gößinger, Finn Hoffstadt, Luc Jenkner, Leon Küster und Nico Lamsfuß. Auch die beiden Trainer Klaus Küster und Udo Dames führen ihre Arbeit fort.

 

Im Trainingsbetrieb haben sich folgende Änderungen ergeben:

Wir trainieren jetzt zweimal wöchentlich, dienstags und donnerstags, jeweils von 17.45 Uhr – 19.15 Uhr. Der Start in die Saison stimmt uns optimistisch.

__________________________________________________________________

 

Bericht der Spieltage 11. und 18. September 2010

 

Das erste Spiel bestritten wir auswärts in Rösrath. Hier kamen wir nach einer klaren Führung leider nur zu einem 4:4 unentschieden. Trotz starker Offensive konnten wir nicht alle Chancen nutzen und wurden für einige Nachlässigkeiten in der Abwehr bestraft. Das zweite Spiel gegen den SV Altenberg bestritten wir zu Hause. Schon vor dem Spiel gab es ein erfreuliches Ereignis. Die von der Firma Jokey Plastik gesponserten neuen Trikots wurden an die Spieler ausgehändigt und stießen auf Begeisterung. Diese Begeisterung konnten wir auch ins Spiel übertragen und erkämpften uns bis zur Pause eine 2:0 Führung. Trotz des 1:2 Anschlusstreffers in der 2. Halbzeit zeigten alle Spieler einen großen kämpferischen Einsatz und eine geschlossene Mannschaftsleistung, so dass wir die Führung bis zum Ende verteidigen konnten. Mit diesen beiden Ergebnissen sind wir zum jetzigen Zeitpunkt hoch zufrieden und hoffen, dass wir die Saison weiterhin für uns positiv gestalten können.

 

 

                                                                Hier geht's zurück zur Startseite.

 

 

Spielberichte E-Jugend, Saison 2011/2012

 

SPIEBERICHTE  E 1

 

Sonntag, 12.02.2012
Hallenturnier des FC Hückeswagen

 

Auch das Turnier in Hückeswagen war gut organisiert und mit 10 Mannschaften dauerte das gesamte Turnier recht lange. Am frühen Sonntagmorgen ging es im ersten Spiel gegen den Gastgeber. Unsere Jungens waren diesmal sehr wach doch trotz zahlreicher Torchancen (incl. 3 Pfostentreffer) stand es am
Ende 0:0. Im zweiten Spiel gegen den SV 09/35 Wermelskirchen gab es eine verdiente 0:1 Niederlage. Nach einem weiteren 0:0 in einem von beiden Mannschaften mit vielen Fouls geführten Spiel gab es im letzten Gruppenspiel
einen 2:0 Sieg gegen die SG Hackenberg. Mit 5 Punkten und 3:1 Toren reichte es dann leider nur zum 4.Platz in der Gruppe – es fehlten ein Punkt zu Platz 2 und ein Tor zum 3. Platz.

 

Im abschließenden Spiel um Platz 7 hatte der Gegner Tura Pohlhausen keine Chance und wurde mit 4:0 verdient bezwungen.

 

 

Samstag, 28.01.2012
Hallenturnier des SSV Süng in Lindlar

 

Das Turnier mit insgesamt 12 Mannschaften wurde vom SSV Süng hervorragend ausgeführt. Allerdings war die Gesamtturnierzeit mit gut 6 Stunden etwas zu lang.

 

Im ersten Spiel gab es gegen den TSC Euskirchen - die sicherlich stärkste Mannschaft des Turniers – eine 0:7 „Klatsche“. Unsere Mannschaft wurde vom Gegner klassisch ausgespielt. Gegen den VfL Engelskirchen gab es wie in
Overath wieder eine 1:4 Niederlage. Die beiden nächsten Spiele gegen SSV Süng und SG Klaswipper-Rönsahl waren recht ausgeglichen, doch letztendlich wurden beide mit 0:1 verloren. Im letzten Spiel gegen den SV Altenberg gab es dann endlich einen verdienten 3:1 Sieg.

Dadurch belegte die Mannschaft in ihrer Gruppe den 5. Platz.

 

 

Sonntag, 15.01.2012 
Hallenkreismeisterschaft - Vorrunde 2 in Overath

 

Schon sehr früh am Sonntagmorgen ging es zur Vorrunde 2, so dass die Jungen bei den Spielen noch nicht richtig wach waren. Es gab 3 Niederlagen, so dass die Hallenkreismeisterschaften hier für uns zu Ende gingen. Die Ergebnisse:

 

VfL Engelskirchen     - SG Wipperfeld/Thier           4:1

SV Frömmersbach     - SG Wipperfeld/Thier           1:0

SG Wipperfeld/Thier  - SG Klaswipper/Rönsahl        0:1

 

 

Sonntag, 11.12.2011 
Hallenkreismeisterschaft - Vorrunde 1 in Dieringhausen

 

Bei dem Vorrundenturnier nach den Futsal-Regeln gab es in der Gruppe mit 5 Mannschaften folgende Ergebnisse:

 

SG Wipperfeld/Thier         - VfL Berghausen-Gimborn 1:0

SSV Bielstein                    - SG Wipperfeld/Thier        1:1

Drabenderhöhe                 - SG Wipperfeld/Thier        0:3

SG Wipperfeld/Thier         - FV Wiehl                        0:5

 

Schon nach den ersten 3 Spielen hatte sich unsere Mannschaft sicher für die nächste Runde qualifiziert. Mit schönem Kombinationsfußball wurden die Spiele überlegen geführt und verdient gewonnen. Im Spiel gegen Bielstein fiel der Ausgleich unglücklich 10 Sekunden vor Spielende. Im abschließenden Spiel gegen die mit Abstand stärkste Mannschaft vom FV Wiehl gab es dann zwar eine hohe Niederlage, doch als Tabellenzweiter wurde unerwartet die nächste Runde
erreicht.

 

Montag, 21.11.2011
SSV Marienheide 2 - SG Wipperfeld/Thier 7:8 (1:4)

 

Das Spiel war für die Zuschauer natürlich sehr schön: beide Mannschaften spielten mit recht offenen Abwehrreihen, so dass zahlreiche Tore zu bejubeln waren. In der ersten Halbzeit kombinierte unsere Mannschaft sehr schön und hätte mit etwas mehr Konzentration vor dem Tor noch einige Tore mehr schießen können.

 

In der zweiten Halbzeit dann ein ähnliches Bild wie in so vielen Spielen: alle wollen noch mehr Tore schießen, so dass die Abwehrarbeit sehr vernachlässigt wird. Nach einer zwischenzeitlichen klaren 8:4 - Führung musste am Ende noch kräftig gezittert werden. Letztendlich wurde das Spiel jedoch gewonnen und die Herbstrunde damit noch mit einem schönen Erfolg abgeschlossen. In der Abschlusstabelle der Herbstrunde belegte die Mannschaft, bei 2 Siegen, 2 Unentschieden und 3 Niederlagen, den 5. Platz.

 

Samstag, 12.11.2011

SG Wipperfeld/Thier - RW Olpe 3:6

 

Das Spiel war überwiegend sehr ausgeglichen, doch die Gäste aus Olpe nutzten ihre Chance besser, so das die Niederlage für unsere Mannschaft verdient war.



Samstag, 24.09.2011

SG Wipperfeld/Thier – RW Eulenthal

0:15

 

Nachdem es in den ersten 5 Minuten schon 5 Gegentore gab, war die Motivation der Spieler frühzeitig dahin. Leider wurde es dadurch nicht besser und letztendlich gab es eine sehr hohe Niederlage.

 

Samstag, 17.09.2011

VfR Wipperfürth - SG Wipperfeld/Thier

9:2 (3:1)

 

Das erste Meisterschaftsspiel der U10 war über weite Strecken ein ausgeglichenes Spiel: beide Mannschaften kombinierten zeitweise schon sehr gut miteinander. Bis Mitte der zweiten Halbzeit konnte unsere Mannschaft das Spiel noch recht ausgeglichen gestalten. Zum Ende des Spieles wollten beide Mannschaften nur noch stürmen, wobei die Wipperfürther erfolgreicher waren und noch einige Tore erzielten.